Den Vlohzirkuskindern stehen beinahe alle Räume des Hauses und das gesamte Außengelände zum Spielen zur Verfügung.
Sie nutzen spielerisch und kreativ jeden Raum und jeden Winkel der Einrichtung und des Gartens.

Spiel ist für Kinder keine bloße Nebenbeschäftigung, welcher sie während der sogenannten „Freispiel-Zeit“ nachgehen. Es ist eine ernst zu nehmende Auseinandersetzung mit sich und der Welt, in ihrer ganz eigenen Weise. Genaugenommen spielen Kinder aus Notwendigkeit. Es ist ein Entwicklungsbedürfnis. Im Spiel erklären sich Kinder die Welt. Sie machen Entdeckungen, ziehen Schlüsse, bilden sich. Spielen ist tätiges Lernen, Lernen geschieht durch tun. Wir sind also herausgefordert, dem kindlichen Spiel echten Freiraum zu geben.

Warum Kinder spielen müssen-
zehn Argumente für das Spiel

1. Kinder haben ein Recht auf Spielen!
2. Kinder brauchen Freiräume!
3. Manche Dinge lernen Kinder nur ohne Erwachsene!
4. Fallen lernt man nur durch fallen!
5. Kinder, die rückwärts balancieren, können auch rückwärts rechnen!
6. Spielen überwindet Grenzen!
7. Spielen bildet!
8. Kein gesundes Aufwachsen ohne Schreien, Toben, Lachen!
9. In Deutschland gibt es viermal so viele Autos wie Kinder!
10. Kinder wollen ihre Spuren hinterlassen!
(aus: Theorie u. Praxis d. Sozialpädagogik)


Immer in Bewegung

Immer in Bewegung
Die Kinder des Vlohzirkus nutzen annähernd jeden Raum der Kita für Spiel und Bewegung. So auch unsere Turnhalle, Manege genannt. Sie bauen mit und ohne Hilfe der Erzieher/innen ausgefallene und spannende Bewegungslandschaften auf, entwickeln Geschichten und eigene Spielregeln und sind immer in Bewegung – körperlich, geistig, sozial, sprachlich und "sinnvoll". Ohne Bewegung keine Entwicklung! Seit...

Weiter lesen...

Von Schnecken und Vlöhen

Von Schnecken und Vlöhen
Das große Vlohzirkus Außengelände hält glücklicherweise Platz für einen Gemüsegarten und ein Gewächshaus vor. Dort säen und pflanzen wir mit den Kindern Gemüse, Obst und Kräuter. Wir pflegen und hegen sie sorgsam, so dass wir Tomaten, verschiedene Sorten Salate, Paprika, Gurken, Kohlrabi, Erdbeeren, Liebstöckel, Majoran, Lavendel… ernten und für unsere Mahlzeiten verwenden können. Wenn die...

Weiter lesen...

„Spring ins Feld“

„Spring ins Feld“
"Spring ins Feld" ist ein inklusives Bewegungs- und Tanzangebot für Kinder im Alter von 4 – 6 Jahren. Im Mittelpunkt stehen die Freude an der Bewegung zur Musik und das gemeinsame Experimentieren mit unterschiedlichen Bewegungsqualitäten in der Gruppe. Bei "Spring ins Feld" gibt es keine vorgegebenen Bewegungsfolgen oder Choreographien. Stattdessen werden über Improvisation (Ausprobieren) eigene...

Weiter lesen...